BPE Bayern: Erinnerung an den Armenier-Genozid

Unter diesem Motto veranstaltete der bayerische Landesverband der Bürgerbewegung PAX EUROPA am 22.4.2017 eine Kundgebung auf dem Münchner Marienplatz.

In der etwa vierstündigen Veranstaltung klärten wir die Bürger über den vor 102 Jahren verübten Genozid an über zwei Millionen christlichen Armeniern, Assyrern und Pontos-Griechen auf.
Die Verbindung zwischen den damaligen Ereignissen und der sich jetzt entwickelnden islamischen Diktatur in der Türkei unter Präsident Erdogan wurde anhand entsprechender Plakate dargestellt.

Bilder zu dieser Veranstaltung

Armenier-Genozid


Durch die mittlerweile auch in den sogenannten Mainstream-Medien erscheinenden kritischen Berichte über die Umtriebe der DITIB in Deutschland und Erdogans Aktivierung seiner in Deutschland lebenden Landsleute für sein Referendum fanden wir im Gegensatz zu früheren Veranstaltungen stärkere Zustimmung.

Kundgebungsteilnehmer verteilten außerhalb der wieder einmal von der Polizei aufgestellten Absperrgitter verschiedene Flyer der BPE.

Eröffnet wurde die Kundgebung durch die Landesvorsitzende:
Video zur Eröffnungsrede

Michael Stürzenberger hielt seine wie immer auf Fakten basierenden Reden:
Video zur Rede zum Genozid von Michael Stürzenberger

weitere Reden dieser Veranstaltung finden Sie hier.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.