Die Lehre des Islams ist eine Ohrfeige ins Gesicht der Menschheit

Aus einem Facebook Beitrag einer marokkanischen Ex-Muslima. Selbst ihre Mahnungen, die sie Dank ihrer Vergangenheit in Meknès und der damit verbundenen Fähigkeit, arabische Texte zu verstehen, aussprechen kann.
Diese Menschen sind tatsächlich ein Gewinn für unsere Gesellschaft.

nachfolgender Text von Abida Bida:

„Die Lehre des Islams ist eine Ohrfeige ins Gesicht der Menschheit und deshalb gehört der Islam nicht zu Deutschland und darüber hinaus gehört die Lehre des Hasses des Islams gegen die Nicht-Moslems nicht zu zivilisiertem Westen, sondern auf den Müllhaufen der Geschichte !!

Den Terrorismus zu bekämpfen ist einfacher als die bösen Lehren des Islams zu bekämpfen. Diese böse Lehren haben sich schon innerhalb des Westen festgesetzt. Muslime benötigen weder einen Osama bin Laden noch einen Zarqawi um sie zu leiten.

Ihre gewalttätigen Eingebungen kommen direkt aus dem Koran und aus der islamischen Geschichte. Eine kleine unabhängige Gruppe von Muslimen im Westen kann alles kurz und klein schlagen.
Wie kann man einen Feind besiegen, der die nachfolgenden Absichten hat?
Vergessen wir auch nicht, dass es die grösste Stärke der Muslime ist, dass sie niemals irgendeine Seite oder Bücher lesen, die sich gegen den Islam aussprechen. Die meisten Muslime lesen noch nicht einmal den Koran in ihrer eigenen Sprache.

Wer wird euch die Wahrheit über den Islam erzählen? Muslime? Sicher nicht.
Muslime können noch nicht einmal das Böse innerhalb des Islams erkennen.
Der Westen?
Der naive Westen hat gar keine Ahnung.

Wer soll es dann tun?
Nur Ex-Muslime und immer wieder Ex-Muslime können den Islam im Westen entlarven. Die Muslime glauben, dass der Islam sehr bald die Welt regieren wird.
Sie sind diesen Worten verpflichtet. Die Verfassungen der neuen islamischen Republiken EU und USA werden gerade geschrieben.

Willkommen im 21. Jahrhundert der islamischen Kriegsführung. Die Muslime sagen den Ungläubigen des Westens: Wir werden jeden Ungläubigen bis zum Tod bekämpfen. Und das meinen sie so.
Wenn die Zeit des richtigen Kampfes gekommen ist, dann werden wir unsere Kinder als unsere Waffen benutzen – dies ist der islamische Weg.
Wenn die amerikanischen oder israelischen Truppen auf uns schießen, dann wird die Welt dabei zusehen. Stellt euch das nur einmal vor, stellt euch die Nachrichten vor, die um die Welt gehen werden: „Tote muslimische Babies durch die Hände der Ungläubigen.“
Indem wir das westliche Rechtssystem benutzen, werden wir die Scharia langsam aber sicher durchsetzen. Moderate Muslime werden sagen, dass es keine Verbindung zwischen dem Islam und Terrorismus gibt und das wird der Westen glauben, denn der Westen ist so naiv. Moderate Muslime auf der ganzen Welt werden die Djihadisten ungewollt nähren, indem sie den Islam als eine Religion des Friedens verteidigen und dies ihren Kindern und der gesamten Welt erzählen.“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.