Islam und Terror: Kundgebung des bayerischen Landesverbandes der Bürgerbewegung Pax Europa

Zu Beginn der bayerischen Ferien, genauer gesagt am 27.Juli veranstaltete der bay. Landesverband eine 6stündige (!) Kundgebung in München am Karlsplatz (Stachus).

Bei nahezu 30 Grad bestritten die beiden Hauptredner Michael Stürzenberger und der aus Nürnberg angereiste Gernot Tegetmeyer (Orga-Chef von Pegida Nürnberg) ein Mammut-Programm sowohl was die Reden als auch die Diskussionen mit den sog. opponierenden Teilnehmern anbelangte.

Gefreut hat es mich, dass Gernot Tegetmeyer das Schicksal von Raif Badawi thematisierte, denn die BPE ist nach eigenem Selbstverständnis eine Menschenrechtsorganisation und wird deshalb für die Freilassung dieses saudi-arabischen Menschenrechtlers vehement eintreten!

Auf unseren BPE-Plakaten wurden ausnahmslos Koranverse gezeigt, die der Internet-Seite des Zentralrats der Muslime (Aiman Mazyek) entnommen wurden. Somit konnte der Einwand der Muslime, wir hätten die falsche Übersetzung, entkräftet werden.

Mit einem Plakat haben wir auch Werbung für den BPE-eigenen Verlag gemacht. Dieses wurde von Interessierten sehr oft abfotografiert.

 

Obwohl die Kundgebung im Vorfeld bereits von der Münchner, dem linksextremen Spektrum zuzuordnenden Organisation a.i.d.a „beworben“ wurde, waren so gut wie keine linken Störer zu sehen. Dafür aber umso mehr Moslems, vor allem aus dem Kreis der sog. “Schutzsuchenden“, die allein schon durch ihre fordernde Gestik auffielen („hey, komm mal her..“)

Trotz der hohen sommerlichen Temperaturen und der z.T. hitzigen Diskussionen waren alle an der Kundgebung Beteiligten beim anschließenden Treffen im Biergarten der Meinung: eine gelungene Veranstaltung!

Ein ausführlicher Bericht von Michael Stürzenberger ist unter PI-News zu finden!

B.G., Vorsitzende des bay. Landesverbandes der BPE

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Info- Stände abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.