Kurzmitteilung von der BPE Regionalgruppe Hessen Süd zum Stammtisch

Von: Pax Europa, Regionalgruppe Hessen Süd, 12. Dezember 2017

Guten Tag liebe Mitstreiter um eine lebenswerte Zukunft.

Am Donnerstag, 30. November, 1900 Uhr traf sich die Regionalgruppe zum Stammtisch.

Besonders gefreut hat es die Teilnehmer, dass der Vorsitzende des Landesverbandes anwesend sein konnte. Er berichtete ausführlich über die aktive Teilnahme unserer hessischen Mitglieder an Pegidas ,,Geburtstag“ in Dresden und schilderte den Zusammenhalt der Demonstranten, die unermüdlich für den Erhalt der Demokratie und Freiheit (von terroristischen Ideologien und bösarteiger Bevormundung durch die Regierung) auf die Straße gehen und oft persönliche Nachteile in Gesellschaft und/oder Beruf erfahren. Der Mut dieser Leute ist einfach großartig, und er sollte ansteckend wirken.

Jamaika ist gescheitert – und jetzt kommt es darauf an, ob die SPD ,,umfällt“ und eine nach unserer Ansicht kriminelle Kanzlerin in ihrer Machtgier unterstützt, oder ob sie zu ihrem Wort steht, was entweder eine Minderheitsregierung oder Neuwahlen bedeuten würde. Obwohl es sehr zweifelhaft ist, dass die AfD wirklich von Neuwahlen profitieren würde, fürchten die ,,Altparteien“ Neuwahlen wie der Teufel das Weihwasser, verlören doch eine ganze Menge Leute frisch ergatterte Pfründe. Die Diskussion verlief in diesem Punkt ergebnisoffen.

Auch über örtliche Begebenheiten wurde gesprochen.

Syrien ist weitestgehend durch den Einsatz der Russen befriedet, in Damaskus wurde sogar eine internationale Messe abgehalten mit über 260 000 Besuchern, aber dennoch hält ,,unsere“ Regierung an späteren Familiennnachzug fest. An den Badeorten am Mittelmeerstrand wird nach ,,westlicher“ Manier gebadet und auch gefeiert, Tausende sind aus den umliegenden Ländern schon in ihre Heimat zurückgekehrt. Nur bei uns tut sich nichts. Es besteht der (wohl begründete) Verdacht des ,,Resettlements“, des ,,Einpflanzens“ eines neuen Volkes, das jedoch einschließlich der Nachkommen zum allergrößten Teil von der autochthonen Bevölkerung und deren Nachkommen, also unseren Enkeln, alimentiert werden muss.

Etwa 21.50 Uhr war die Sitzung beendet, sie verlief in angenehmer Atmosphäre.

Im Dezember verzichten wir auf ein Treffen.

Unser nächstes Treffen findet statt am Donnerstag, 25. Januar 2018,

Beginn 1900 Uhr im

Über eine rege Teilnahme würden sich alle freuen. Es wäre schön, wenn Sie kommen könnten – wenn Du kommen könntest.

 

Die Regionalgruppe wünscht allen unseren Mitgliedern und deren Lieben ein fröhliches Weihnachtsfest und im neuen Jahr Erfolg, Glück und Gesundheit!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.