Schlagwort-Archive: Medien

Westliche Verlage unterwerfen sich dem Islam

vom renommierten Gatestoneinstitut erfahren wir, dass westliche Medien,  Vasallen gleich, die Steigbügelhalter der Islamisten sind ? So steht dort zu lesen: „Weil er den Islam kritisiert hat, lebt Hamed Abdel-Samad in Deutschland unter Polizeischutz; wie bei Rushdie hängt eine Fatwa … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Westliche Verlage unterwerfen sich dem Islam

Bitte nicht verschweigen

von Wilfried Puhl-Schmidt ich muss leider immer wieder auf ein gerne verschwiegenes Problem zurückkommen. Nur in wenigen Medien ist es noch eine Zeile wert, dass christliche Flüchtlinge in den Wohnheimen von muslimischen Flüchtlingen und von muslimischen Wachpersonal schikaniert, bedroht, geschlagen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Bitte nicht verschweigen

BPE informiert über die islamische Ahmadiyya-Bewegung in Marburg

Im Rahmen ihres deutschlandweiten 100 Moscheen-Projektes plant die Ahmadiyya-Bewegung auch im hessischen Marburg den Bau einer Moschee. http://www.das-marburger.de/2016/03/ahmadiyya-marburg-will-moschee-bauen-infoveranstaltungen-am-2-maerz/ Vom 17.3. bis zum 27.3.2016 präsentierte sich die Ahmadiyya im Rathaus der Stadt im Rahmen einer Ausstellung, um öffentlich einmal mehr den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für BPE informiert über die islamische Ahmadiyya-Bewegung in Marburg

Flüchtlingsströme nach Europa: Eine getarnte Masseneinwanderung ?

Gegenwärtige Lage, Ursachen und Hintergründe Der Ansturm ist gewaltig. Woche für Woche kommen mehrere zehntausend Menschen in Deutschland an, vornehmlich im Münchener Hauptbahnhof. Abends sieht man in den Fernsehnachrichten Menschenmassen, die mit dem Zug aus Österreich kommen, jubelnd begrüßt von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Flüchtlingsströme nach Europa: Eine getarnte Masseneinwanderung ?