Erster BPE – Infostand in Köln

Köln, 26. August 2013 – Mitglieder des Landesverbandes NRW der Bürgerbewegung Pax Europa klärten in der Kölner Innenstadt die Bevölkerung über die Gefahren, die vom Islam ausgehen, auf. Der gut besuchte Infostand stand unter dem Motto: Für Grundgesetz, Meinungsfreiheit, Menschenrechte und gegen die Islamisierung Europas. Die fast durchgehend positiven Meinungen und ermutigenden Zusprüche der Passanten sind für uns ein Ansporn, möglichst bald den nächsten Infostand zu machen und die begonnene Arbeit fortzusetzen.

Gemäß unserem vorher geplanten Konzept, haben wir auf lautstarke Reden oder Aktionen verzichtet. Trotzdem, oder gerade deshalb, konnten wir mit vielen interessierten Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen. Wie sich zeigte, waren besonders unsere großen Plakattafeln, die man weiter unten sehen kann, für viele Passanten ein Grund, stehen zu bleiben und das Gespräch mit uns zu suchen.  Bei Gesprächen mit noch uniformierten Bürgern zeigte sich, dass zwar viele ein unbestimmtes ungutes Bauchgefühl in Bezug auf Islam und Islamisierung haben, sich damit aber in der öffentlichen Diskussion allein gelassen fühlen. Gerade die öffentlich-rechtlichen Medien – unser Infostand war nicht weit vom WDR entfernt – wären hier eigentlich laut Grundgesetz in der Pflicht, versagen aber kläglich. Zum Glück konnten wir an unserem Auslagentisch auf reichhaltige Literatur und weiterreichende Informationen zu unterschiedlichen Aspekten rund um den Islam verweisen, die dankend und neugierig angenommen wurden.

Neben viel Zuspruch und Zustimmung wurde auch Kritik geäußert; zum Beispiel von einem offensichtlich gut situierten Ehepaar mit zwei kleinen Mädchen (ca. 3 und 5 Jahre alt). Die Frau rief laut aus der Entfernung, sich für uns schämen zu müssen (warum eigentlich?). Der Ehemann verdrehte dabei zwar etwas die Augen, sagte aber sonst nichts dazu. Wir sind sehr gespannt, ob sich die Einstellung der Frau ändern wird, sobald ihre beiden kleinen Mädchen auf eine mehrheitlich von Muslimen besuchte Grundschule geschickt werden; in Köln mittlerweile gar nicht mehr so unwahrscheinlich. Oder gehört dieses Ehepaar zu der Gruppe von „Gutmenschen“, die zwar Multikulti (für andere) predigen, den eigenen Nachwuchs dann aber doch lieber auf eine Privatschule schicken, um ihm das kunterbunte Miteinander zu ersparen. Wir wissen es nicht.

Nach der Bundestagswahl werden wir regelmäßig weitere Infostände in Köln anbieten und dann jeweils zu unterschiedlichen Themen rund um Islam und Islamisierung spezielle Flugblätter erstellen und verteilen. Ab sofort ist die Bürgerbewegung Pax Europa auch in Köln aktiv und wird verlorenes Terrain in der geistigen Auseinandersetzung mit Multikulturalisten, Kulturmarxisten, Islamisierern und anderen Feinden der Allgemeinen Menschenrechte mit Spaß und Engagement zurückerobern.

Share