Aus Protest: Moslems nähen sich die Münder zu in Calais, Frankreich

Was sie jedoch (unfreiwillig) damit offenbaren

von Michael Mannheimer

Propaganda aus des Teufels Küche

Die in moralischer Erpressung bestens geübten und trainierten Invasoren greifen zu allen Mitteln auf dem Mitleids- und Betroffenheits-Erpressungsregister, um ihren Fuß nach Europa zu bringen.

mund-zunaehen

Doch wie verlogen diese Gräuel-Propaganda ist, zeigt der folgende Artikel

Eine Protestmaßnahme, die tief in die brutalen Sitten der Invasoren blicken lässt

Die Botschaft, die übermittelt werden soll, ist klar: Schaut her, wie sehr wir leiden! Wir nähen uns sogar die Münder zu,um euch unseren Schmerz zu zeigen!

Doch die wahre Botschaft hinter dieser Botschaft ist die folgende. Was tun Menschen wie jene, die sich freiwillig ihr Münder zunähen, erst einmal jenen Menschen an, die sie als ihre Feinde sehen? Oder mit andern Worten: Welch barbarische Sitten importieren diese angeblichen Flüchtlinge nach Europa, dem Kontinent der Aufklärung und der Menschenrechte?

Die Antwort weiß jeder, der sich mit den archaischen Sitten und Gebräuchen des Islam, besonders aber mit seiner barbarischen Scharia, schon einmal auseinandergesetzt hat

dieser Link führt zu dem Bericht auf den Blog von Michael Mannheimer.            ACHTUNG. DER FOLGENDE ARTIKEL ENTHÄLT BRUTALE FOTOS VON MENSCHENRECHTSVERLETZUNGEN DURCH DEN ISLAM

Share