Monheim am Rhein: Stadt verschenkt Grundstück für Moscheebau

Gestern ging eine Meldung durch die Medien, die einem aufhorchen lassen sollte. In der Gemeinde Monheim am Rhein, hat der gewählte Bürgermeister und das Parlament eine Entscheidung getroffen, die schwer zu begreifen ist. Die Gemeinde übergibt ein Grundstücke für fast 1 Million Euro an muslimische Organisationen zum Bau von gleich zwei Moscheen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf philosophia-perennis