Identitäre Bewegung installiert Holzkreuze mit den Namen von Islam-Opfern

Wir begrüßen die gewaltfreie Aktion der Identitäten Bewegung um den Opfern islamischer Gewalt zu gedenken und gleichzeitig auf die Missstände in diesem Land hinzuweisen.

Die Identitäre Bewegung Bayern macht wieder mit einer gelungenen kreativen und friedlichen Aktion auf ihre Anliegen aufmerksam. Auf 121 Holzkreuzen, die vor der Akademie der Bildenden Künste in München, eine der bedeutendsten und ältesten Kunsthochschulen Deutschlands, installiert wurden, brachten Aktivisten die Namen zahlreicher durch islamischen Terror getöteten Menschen an.

weitere Einzelheiten zu dieser und anderen Aktionen finden sich auf pi-news .

Den direkten Einstieg auf die Homepage dieser Organisation befindet sich hier.