Politischer Islam: Frankreich schließt die ersten Moscheen und Vereine

Foto:Von Laiotz/shutterstock

Die französische Regierung schließt Moscheen, Schulen und Vereine in fünfzehn nicht näher genannten Stadtvierteln. Durch sie soll der sogenannte politischen Islam verbreitet worden sein. Laut Innenminister Laurent Nuñez seien darunter 130 Schankwirtschaften, 12 Gebetsstätten, drei Schulen und neun Verbände, die im Zusammenhang mit dem radikalem Islamismus stehen sollen. 

„Wir kämpfen gegen den politischen Islamismus, der darauf zielt, dass das Gesetz Allahs dem der Republik überlegen ist“, erklärte Laurent Nuñez gegenüber der Pariser Tageszeitung Le Parisien. Seiner Ansicht nach müsse man zwischen der allgemeinen Religion Islam und dem politischen Islamismus unterscheiden.

Die Schließungen sind Teil des Nationalen Plans zur Verhinderung der Radikalisierung (PNPR).

Anfang April hatte der französische Präsident Emmanuel Macron versprochen, sich im zweiten Teil seiner fünfjährigen Amtszeit mit dem Problem des politischen Islam zu befassen. Der Säkularismus sei die Möglichkeit, an Gott zu glauben oder nicht, so Macron. Das bedeute, niemals der Gesellschaft eine Religion aufzuzwingen oder die Regeln der Republik zu verletzen, um dies zu tun.

„Wenn wir über Säkularismus sprechen, sprechen wir nicht wirklich über Säkularismus, wir sprechen über bestimmte Gemeinschaften, die sich in einigen Vierteln gebildet haben, über einen politischen Islam, der sich von unserer Republik lösen will“, erklärte Macron.

Laut dem französisch-tunesischen Islam-Experten Hakim el Karoui vom Montaigne-Institut, der im vergangenen Jahr einen Bericht für den französischen Präsidenten verfasst hat, sind radikale islamische Ideologien wie der Salafismus in den islamischen intellektuellen Kreisen in Frankreich weit verbreitet, berichtet hierzu Breitbart.

El Karoui stellte auch einen zunehmenden Einfluss aus Ländern wie der Türkei und Saudi-Arabien fest, die durch finanzielle Unterstützung und Imame die fundamentalistischen und radikalen Formen des Islam fördern. (MS)