Die Islamisierung Thailands

Aus einem Gastbeitrag auf philosophie-perennis.
Glaubt man deutschen Medien, dann gibt es keine Islamisierung. Befürchtungen werden als Hass, Hetze und „Islamophobie“ abgetan. Ein Perspektivwechsel zeigt erstaunliche Parallelen in Thailand.

Thailand ist den meisten Deutschen als Urlaubsland mit herrlichen Stränden, freundlichen Menschen und gutem Essen bekannt. Das Land des Lächelns wird -auch dank seiner Monarchie- als relativ stabiles Land mit einem recht wechselvollen und nicht immer guten Weg in Richtung Demokratie wahrgenommen. Seit dem Musical und Film „Der König und ich“ mit dem unvergessenen Yul Brunner wissen wir auch, dass es Thailand, anders als vielen Nachbarländern, gelang der Kolonisation zu entgehen.

Thailand weist jedoch ein Problem auf, das in Deutschland praktisch unbekannt ist und uns eher an Europa erinnert: Die Islamisierung.

Den vollständigen Beitrag lesen Sie bitte hier weiter.