Essen: Kein Platz mehr in der SPD für Kritiker der Islamisierung

Essen – Er warnte vergeblich vor ähnlichen Zuständen im Ruhrgebiet wie in den Pariser Banlieues: Nach erfolgloser Kritik an einer gescheiterten Integrationspolitik und der „Islamisierung“ von ganzen Stadtteilen ist jetzt der stellvertretende Essener SPD-Vorsitzende Karlheinz Endruschat, der auch als Sozialarbeiter und Bewährungshelfer tätig war, aus der SPD ausgetreten.

Wie der Focus in seiner Onlineausgabe berichtet, hatte der Essener Kommunalpolitiker Karlheinz Endruschat immer wieder versucht, seine Partei für die Probleme der Integration zu sensibilisieren. Nach 15 Jahren hat er nun die Versuche, seine Partei von der Gefährlichkeit der Clan-Kriminalität und dem Scheitern der Integrationspolitik zu überzeugen, aufgegeben und hat der Partei, die laut Umfragen nur noch auf maximal 14 Prozent kommt, den Rücken gekehrt.

„In der SPD fehlt die Bereitschaft, sich mit den realen Problemen auseinanderzusetzen“, sagt der 68jährige dem FOCUS. Enttäuscht stellt er fest: „Die SPD hat kein Interesse, die Probleme um die Zuwanderung auch nur anzuerkennen.“ Sein besonderes Augenmerk galt vor allem der schulischen Bildung. Wie jouwatch schon mehrfach berichtete, ist in manchen Schulen in Migrationshochburgen gar kein normaler Unterricht mehr möglich.

Endruschats Rezept für Schulklassen mit mehrheitlichem Migrationshintergrund:  mehrsprachige Lehrer in Schulen und eine Null-Toleranz-Politik gegen kriminelle Familienclans. Nach Meinung des Ex-SPD-Mannes drohen im Norden Essens „Migranten-Milieus“ wie in französischen Vorstädten. Für diese Aussage wurde er seinerzeit von Thomas Kutschaty, Fraktionschef der SPD im NRW-Landtag, scharf gerügt. Trotz seiner migrationskritischen Meinungen würde der 68jährige niemals in die AfD eintreten. Laut Focus WELT hängt Endruschat immer noch der Idee einer Sozialdemokratie an, die pluralistisch ist und Debatten zwischen ihrem linken und ihrem rechten Flügel zulässt. Ein Traum, der spätestens nach dem Rausschmiss von Thilo Sarrazin ausgeträumt sein dürfte. (KL)