Offener Brief der Bürgerbewegung PAX EUROPA mit Fragen an bekennende Moslems, die in Deutschland ein politisches Amt innehaben oder ein solches anstreben

Aufruf an alle Bürger und an die Mitglieder aller demokratischen Parteien !

Mit einer Liste an Fragen wenden wir uns von der BPE an bekennende Moslems, die in Deutschland ein politisches Amt bekleiden oder bei zukünftigen Wahlen auf Kommunal-, Landes- oder Bundesebene für ein solches kandidieren.


Offener Brief an Frau Chebli
Offener Brief an Herrn Özdemir
Offener Brief an Herrn Onay

Jeder politische Amts- und Mandatsträger muss sich als bekennender Anhänger des Islams, da ja politischer Machtanspruch ein Wesensmerkmal dieser Politreligion ist, mit der Frage konfrontiert sehen, wie er es mit der Trennung von Politik und Religion hält und inwieweit Wesen und Ziele des Islams sein politisches Handeln bestimmen.

Sobald sich ein Moslem in der Ausübung seiner politischen Tätigkeit dem politischen Machtanspruch des Islams verpflichtet fühlt, müssen bei allen Demokraten, Menschenrechtlern und Verfassungsschützern die Alarmglocken schrillen.

„Wehret den Anfängen!“ muss es gegenüber dem Handeln und Wirken von Politikern lauten, die dem Politischen Islam anhängen und daran arbeiten, die Scharia in Deutschland schrittweise durchzusetzen. Die damit das letztendliche Ziel verfolgen, die freiheitliche demokratische Grundordnung abzuschaffen und Deutschland in eine islamische Diktatur zu verwandeln, in der das Gesetz Allahs über allen von Menschen geschaffenen Gesetzen herrscht.

Hier unsere Fragenliste, die Sie gerne auch Politikern/Ihren Parteikollegen auf kommunaler Ebene zukommen lassen dürfen:

Fragenliste an bekennende Moslems, die ein politisches Amt innehaben oder ein solches anstreben

 

Fragenliste an türkischstämmige bekennende Moslems, die ein politisches Amt innehaben oder ein solches anstreben

 

Politiker, die den Politischen Islam vertreten und aktiv an der Durchsetzung der Scharia in Deutschland arbeiten, müssen abgesetzt/abgewählt werden. Anhänger des Politischen Islams, die für ein politisches Amt kandidieren, dürfen von aufgeklärten Bürgern und Parteimitgliedern nicht in ein solches hinein gewählt werden, um Schaden für die Demokratie und die Menschenrechte abzuwenden. Hier muss der Souverän entschieden und rechtzeitig handeln.

Die BPE ruft alle Bürger und alle Mitglieder sämtlicher demokratischer Parteien dazu auf, sich mit den von der BPE ausgearbeiteten Fragen an moslemische Inhaber eines politischen Amtes und moslemische Anwärter für ein solches zu wenden. Schreiben Sie die betreffenden Personen – idealerweise in Form eines offenen Briefes – direkt an oder stellen Sie ihnen die Fragen über das Internetportal „abgeordnetenwatch.de“ bzw. dessen „Kandidaten-Check“ im Vorfeld von Wahlen. Dort werden die Fragen und Antworten, die von großem öffentlichen Interesse sind, einem breiten Publikum bekannt gemacht. Teilen Sie die Fragen und Antworten fleißig in den sozialen Netzwerken!

 

Aufklären statt Verschleiern!

Bürgerbewegung PAX EUROPA e.V., im April 2020