Imam: „Rom ist bereits in muslimischer Hand“

„Einen gemäßigten Islam gibt es nicht. Hier ist der wahre Islam, den wir italienischen Muslimen predigen.

Noch vor wenigen Tagen war Rom aus Anlass der Ramadan-Feiern praktisch geschlossen. Vom Esquilin bis zum Bezirk Portuense besetzten muslimische Gläubige die Plätze der Hauptstadt, um das Ende des islamischen Fastenmonats zu feiern.

Bitte lesen sie  hier den vollständigen Artikel der mit interessanten Videos versehen wurde.

Im Original erschienen unter: unser-Mitteleuropa.com