Das Bundesamt für Verfassungsschutz hat das islamistisch-terroristische Potenzial in Deutschland auf 2.060 Personen geschätzt.

In Deutschland leben derzeit 619 Menschen, die Sicherheitsbehörden als „islamistische Gefährder“ einstufen. Hinzu kommen zum Stand Anfang Oktober 513 Personen, die in diesem Zusammenhang als „relevant“ gezählt werden, berichtet die „Welt am Sonntag“ unter Berufung auf das Bundesinnenministerium.

Den vollständigen Artikel lesen Sie bitte hier weiter.