Herford: BPE unterstützt Bürgerprotest gegen Muezzinruf

Der Protest gegen den Muezzinruf in Herford darf nicht durch behördliche Schikane und Willkür zum Schweigen gebracht werden.
Helfen Sie mit. Zeigen auch Sie sich solidarisch!

Wie in vielen anderen Städten Deutschlands erschallt auch im ostwestfälischen Herford zu Zeiten der Corona-Pandemie aus „Solidaritätsbekundung“ der Muezzinruf. Im Herforder Fall geschieht dies von einer Moschee aus, die von dem aus Ankara gesteuerten und der türkischen Religionsbehörde DIYANET unterstellten Islamverband DITIB betrieben wird. Von Seiten der Herforder Kommunalpolitik wird mit dem Verweis auf die Religionsfreiheit der Muezzinruf erlaubt. Doch an dieser Stelle irrt sich die Politik gewaltig und hat die Rechnung ohne den Politischen Islam gemacht. Dies thematisierten wir in einem Anschreiben, das wir bereits im vergangenen Jahr allen Herforder Stadträten persönlich zukommen ließen.

Man fragt sich, in wieweit sich die Damen und Herren Politiker zum einen mit dem Wesen und den Zielen des Islams und dessen systemimmanentem politischen Machtanspruch und zum anderen mit den Grenzen der Religionsfreiheit in Bezug auf den Islam auseinandergesetzt haben.

Darüber hinaus scheinen sie kein Problem mit einem Islamverband zu haben, der danach strebt, die freiheitliche demokratische Gesellschaftsordnung zu zerstören und diese durch das Gesellschaftssystem des Islams auf der Grundlage der Scharia zu ersetzen.


Die Bedeutung des Muezzinrufes, mit dem der Überlegenheits- und Herrschaftsanspruch des Politischen Islams gegenüber allen nichtislamischen Religionen und Kulturen in aller Öffentlichkeit lautstark proklamiert wird, scheint den verantwortlichen Politikern auch völlig fremd zu sein.

Anstelle dessen erweisen sie sich als Wegbereiter einer religiös begründeten totalitären Ideologie, während sie ihr unverantwortliches Verhalten der Bevölkerung neben dem fälschlichen Verweis auf die Religionsfreiheit darüber hinaus mit Begriffen wie „Toleranz“, „Buntheit“, „Vielfalt“ und „Weltoffenheit“ zu verkaufen versuchen. Wie müssen wohl all die Menschen darüber denken, die weltweit unter dem politischen Herrschaftsanspruch des Islams, unter dessen menschenrechtswidriger Scharia und dem immerwährenden Jihad zu leiden haben, während verantwortungslos handelnde Politiker in den freien westlichen Gesellschaften eine der gewalttätigsten und freiheitsfeindlichsten Ideologien fördern, die die Menschheit bisher erlebt hat?

Doch von Seiten westlicher Politiker ist es viel bequemer, sich bei Tee und süßem Gebäck in der feierlich eingeweihten neuen Moschee mit angegliederter Koranschule Geschichten aus 1001 Nacht aus dem Taqiyya-Märchenbuch erzählen zu lassen, anstatt sich mit den unbequemen Wahrheiten des real existierenden Politischen Islams auseinanderzusetzen und endlich effektive Maßnahmen zum Schutze von Demokratie und Menschenrechten zu ergreifen.

In Herford regt sich seit längerer Zeit Protest gegen den Muezzinruf und den dahinter stehenden Politischen Islam. Seit dem Sommer letzten Jahres demonstrieren regelmäßig Bürger, die sich nicht durch die politisch und medial betriebene „Islam bedeutet Frieden“-Beschönigung und Beschwichtigung in den Dornröschenschlaf versetzen lassen, mit Musik und Gesang gegen den Muezzinruf.

 

Wir von der Bürgerbewegung PAX EUROPA unterstützen diesen wichtigen und mutigen Protest auf unsere Art und Weise in Form sachlich fundierter Aufklärungsarbeit. So führten wir am vergangenen Sonntag in Herford eine Faltblatt-Verteilaktion mit der Unterstützung von Herforder Bürgern durch, bei der wir 10.000 Faltblätter an die Haushalte verteilten, mit denen wir die Bürger über die Bedeutung des Muezzinrufes aufklären.

Weitere Aktionen werden folgen. Alle Bürger sind dazu aufgerufen, sich aktiv an der Aufklärung über die Bedeutung des Muezzinrufes und der dahinter stehenden totalitären Ideologie des Politischen Islams zu beteiligen. Fordern Sie dazu unser BPE-Faltblatt zum Thema Muezzinruf an und verteilen Sie es überall dort, wo der Muezzinruf erschallt bzw. ertönen soll, wie zum Beispiel aktuell in der Stadt Gelsenkirchen.

Dort arbeitet der moslemisch dominierte „Integrations“-rat mit eifriger Unterstützung der Grünen daran, den Muezzinruf – auch über die Zeit der Corona-Pandemie hinaus – durchzusetzen.

Auch die evangelische Kirche im Rheinland scheint von allen guten Geistern verlassen zu sein und setzt sich für die Kampfansage des Politischen Islams an alle nichtislamischen Religionen und Kulturen ein, während die weltweite Christenverfolgung und die dahinter stehenden Abermillionen menschlichen Tragödien neben den kommunistischen Regimen in China und Nordkorea in der Hauptsache auf das Konto des Politischen Islams gehen.

Während der Muezzin in Herford die Herrschaft Allahs und die Unterwerfung aller Menschen unter dessen Gesetz, das heißt die Scharia, propagieren darf, werden friedlich gegen den Muezzinruf protestierenden Bürgern, die sich couragiert für den Schutz von Demokratie und Menschenrechten einsetzen, empfindliche Geldstrafen auferlegt.

Stadt Herford fordert von vier Personen jeweils 278,50 Euro wegen Lärm und Corona-Verstoßzusätzlich Strafanzeigen – Bußgeld gegen Muezzin-Ruf-Störer

Wir von der Bürgerbewegung PAX EUROPA sind der Meinung, dass der mutige und entschiedene Protest der Herforder Bürger gegen den Muezzinruf in ihrer Stadt große Anerkennung und unser aller Unterstützung verdient.

In diesem Zusammenhang führen wir eine Spendenaktion durch, deren Erlös den Herforder Protestlern zur Deckung der gegen sie verhängten Bußgelder – sofern diese juristisch Bestand haben sollten – sowie zur Begleichung bereits entstandener Anwalts- und möglichen Gerichtskosten zukommt.

Darüber hinausgehende Spendeneingänge fließen in die weitere Aufklärungsarbeit der BPE in Herford und in anderen Städten, in denen wir die Bevölkerung über die Bedeutung des Muezzinrufes aufklären, wie zum Beispiel aktuell in Gelsenkirchen.

Spendenkonto:
Bürgerbewegung PAX EUROPA
IBAN: DE83 6739 0000 0004 3330 04
BIC: GENODE61WTH

Ganz wichtig !
Um eine ordnungsgemäße Abwicklung gewährleisten zu können, bitte unter Verwendungszweck
Herforder Soli– eintragen.

oder: