Linksextreme Vereinigung in Kassel zeigt Kritiker des Politischen Islams an

Bei der denkwürdigen Kundgebung der Bürgerbewegung Pax Europa in Kassel am 31. Oktober 2020 weigerten sich die Polizei-Einsatzleiter sieben Stunden lang, die Personalien von Beleidigern aus dem Publikum zwecks Stellung eines Strafantrages aufzunehmen. Dafür bekam aber der Kundgebungsleiter und Kritiker des Politischen Islams jetzt eine Anzeige. Von einer Organisation, die vom Verfassungsschutz beobachtet wird und als linksextremistisch eingestuft wird. Es handelt sich um die „Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten“. In deren Gremien sind laut Verfassungsschutz „aktive Mitglieder der Deutschen Kommunistischen Partei DKP und dieser Partei nahestehende Personen politisch tonangebend“. Der Vorsitzende des Kreisverbandes Kassel dieser Vereinigung, ein gewisser Dr. Ulrich Schneider, schickte noch am Tag der Kundgebung eine email mit einer Strafanzeige an die Staatsanwaltschaft Kassel. Mehr über diese höchst seltsame Anzeige in diesem Video.