BPE-Studio – Im Gespräch: Vom Islamisten zum Islamkritiker

Der in Serbien geborene und in Bayern aufgewachsene Irfan Peci hat eine turbulente Entwicklung hinter sich. Aus einer moderat islamischen Familie stammend, die nicht besonders religiös ist, lernt er in einer Moschee Salafisten kennen, die ihn schnell radikalisieren. Irfan wird sogar Deutschland-Chef der „Globalen Islamischen Medienfront“ (GIMF), einem der weltweit wichtigsten Propaganda-Netzwerke für al-Qaida. Nach seiner Identifizierung kommt er in Untersuchungshaft, was für ihn eine erste Lektion bedeutet. Anschließend wachsen bei ihm die Zweifel, ob er auf dem richtigen Weg ist. Er bekommt Kontakt mit dem Verfassungsschutz, wird dort schließlich inoffizieller Mitarbeiter, liefert wertvolle Informationen aus der Dschihadisten-Szene und entwickelt sich langsam zum überzeugten Islamkritiker. In diesem hochinteressanten Video der Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) berichtet er über seinen Werdegang. Der YouTube-Kanal von Irfan Peci heißt „Islamistenjäger“: https://www.youtube.com/c/Islamistenj…