BPE-Studio: Der Pfeil und Bogen -Terroranschlag des dänischen Moslems in Norwegen

Der dänische Islam-Konvertit Espen Andersen Bråthen lief am 13. Oktober mit Pfeil und Bogen sowie Messern bewaffnet durch die norwegische Kleinstadt Kongsberg, 80 km südwestlich von Oslo. Er tötete fünf Menschen und verletzte drei, zwei davon schwer. Bereits 2017 sprach er in einem Video eine deutliche Warnung aus und betonte, dass er ein Moslem sei. Aber jetzt wird auch in diesem Fall wieder versucht, den Täter als psychisch krank einzustufen, damit der Politische Islam als Motiv ausgeschlossen werden kann. Video der Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) aus der Report-Reihe.