BPE-Studio: Somalischer Moslem tötet britischen Tory-Abgeordneten in Kirche

Am Freitag, den 15. Oktober rannte ein somalisch-stämmiger Moslem in die Kirche des Küstenortes Leigh-on-Sea in der Grafschaft Essex, 60 Kilometer östlich von London. Der äußerst beliebte Parlamentsabgeordnete David Amess, ein konservativer Katholik, der sich unter anderem für Tierschutz und den Brexit einsetzte und fast 40 Jahre lang Mitglied des britischen Unterhauses war, hielt dort eine Bürgersprechstunde. Der Täter Ali Harbi Ali soll laut Augenzeugenberichten zwölf Mal auf David Amess eingestochen haben. Er habe Verbindungen zum Islamischen Staat. Seine Mordmotive seien die pro-israelische Einstellung von David Amess und seine Abstimmungen im Parlament für die Unterstützung von Luftangriffen in Syrien. Der 69-jährige David Amess hinterlässt seine Ehefrau und fünf Kinder. Eine seiner vier Töchter, Katie Amess, ist Schauspielerin und Moderatorin.