Für den Schutz und Erhalt europäischer Werte und Freiheiten!

Berlin: Iraker verstümmelte Ex-Freundin

In Berlin steht gerade der Iraker Omid R. vor Gericht. Für eine grausame Tat, die er vor zehn Jahren in Deutschlands Hauptstadt einer damals 36 Jahre jungen hübschen Frau antat. Weil sie sich von ihm trennen wollte, war er rasend vor Eifersucht. Er war der Überzeugung, nach islamischem Recht mit ihr verheiratet zu sein. Er sagte ihr: „Wenn ich Dich nicht haben kann, soll Dich keiner haben.“ Dann stellte er sie vor die Wahl, umgebracht oder verunstaltet zu werden. Mehr in diesem Video der Bürgerbewegung Pax Europa (BPE).