Für den Schutz und Erhalt europäischer Werte und Freiheiten!

Wegen islamkritischem Lied – Erdogan droht türkischer Sängerin ihr die Zunge herauszureißen

Die in der Türkei bekannte und beliebte Pop-Sängerin Sezen Aksu soll in einem Liedtext den Islam beleidigt haben. Sie soll Adam und Eva verunglimpft haben. Adam gilt im Islam als Prophet.

In dem vor fünf Jahren veröffentlichten Lied „Sahane bir sey yasamak“ singt Aksu „Grüßt mir die Ignoranten, Adam und Eva“.
Erdogan äußerte sich scharf zu diesem Lied,.“Niemand dürfe schlecht über Adam und „Mutter Eva“ sprechen.
„Es ist unsere Pflicht, diese Zungen herauszureißen, wenn nötig“, so der türkische Präsident.
In der Türkei ist eine Debatte über die Kunstfreiheit entbrannt. Es wird darüber debattiert, was künftig im Radio zu hören sein wird. Religiös-konservative Kreise werfen der beliebten Sängerin vor, mit dem Liedtext islamische Werte zu verunglimpfen.
Eine Gruppe konservativer Anwälte stellte bereits Anzeige gegen die Sängerin. Was bei Künstlern und Politikern für Diskussionen sorgte.
Es gab in den sozialen Medien zahlreiche Solidaritätsbekundungen mit Sezen Aksu. Die Diskussion über die 67-jährige Pop-Ikone dürfte weitreichende Folgen haben. Vor allem darüber, was zukünftig noch im türkischen Radio gespielt werden darf.
Die Zeitung „Birgün“ berichtete ebenfalls am Freitag, die türkische Rundfunkbehörde RTÜK habe im Zusammenhang mit der Diskussion um Aksus Lied Sender nun angewiesen, allgemein keine Musik zu spielen, die gegen „nationale“ und moralische Werte verstoße.
Aksu selbst hat sich bisher noch nicht zu den Vorwürfen geäußert.
Quelle  Fokus
Ulrike Braukmann