Für den Schutz und Erhalt europäischer Werte und Freiheiten!

Gedanken zur Zeit

Eine kleine Gruppe, schon betagter Herren, brachte ihre Gedanken zur Zeit zum Ausdruck. Die politisch interessierten Herren bilden einen Gegenpol zu den Gretas und Kevins unserer Zeit. Man muss nicht mit allem ihrer Meinung sein, gleichwohl sollte man sie zur Kenntnis zu nehmen.

Als wir uns am Donnerstag, 24.Februar, wusste keiner von uns Dreien, dass Russland in die Ukraine eingefallen war. Unsere Meinung über den schwelenden Konflikt war eigentlich emotionslos. Russland betrachtet die Ukraine als ihren ,,Vorhof“ (so wie die USA seinerzeit Kuba als ihren ,,Vorhof“ betrachtete und eine Stationierung von Raketen dort als Anlass zu einem Krieg betrachtet haben; Russland hat kapiert und sich zurückgezogen! Wie sich im Nachhinein zeigt, hat der Westen nicht kapiert – und jetzt haben wir die Eskalation!!) Hinzukommt, dass der russische Ministerpräsident Putin glaubt, dass die Auflösung der UdSSR ein Fehler war. Da gilt es, so dachten wir, vorsichtig und nicht starr zu lavieren, und nicht gedankenlos die geostrategischen Bedenken der Russen außer zu Acht lassen. Aber die Realität hat all das, was wir sagten, mit Siebenmeilenstiefeln überholt. Auf jeden Fall wurden die Beschlüsse von ,,Minsk“ 1 und 2 nicht umgesetzt. Deutschland (und Frankreich) haben einfach nicht auf die Umsetzung bestanden, und so gab es seit acht Jahren Krieg gegen einen Teil des Donbas, mit schrecklichen Folgen für den russischen Teil der Bevölkerung (etwa 14000 Tote!!).
Wir sprachen auch über den Wert von Sanktionen: Wenn solche Maßnahmen dem, der die Sanktionen verhängt, mehr schaden als dem Sanktionierten, dann sollte man tunlichst die Finger davon lassen. (North-Stream 2 nicht zu nutzen ist einfach nur grüner Schwachsinn und treibt die Energiepreise hoch, wie wir an den Zapfsäulen gerade erleben).
Die Meinungsfreiheit wird immer stärker eingeschränkt. Dass man RT ,,ausschaltet“ zeigt die Angst vor Ansichten anderer Nationen, dass man Telegramm einengt, zeigt eine viel größere Angst, nämlich die Angst vor dem eigenen Volk – und das ist das Erschreckende. Hier wird Unfähigkeit eingestanden und durch ,,Staatsgewalt“ vertuscht, totgeschwiegen.
Die Wahl des Bundespräsidenten kam uns als Farce vor, weil schon vorher feststand, wer Steinmeier wählen würde und die größte Oppositionspartei keine eigenen Kandidaten stellte – und dann auch noch ein eigenes Parteimitglied nicht nur nicht wählte, sondern sogar verunglimpfte (weil von der AfD gestellt). Die Bundesversammlung ist eine große Täuschung, weil genau so viele Parteianhänger einer Partei eingeladen werden, wie die Partei Abgeordnete hat. Prozentual kommt im Prinzip dasselbe Ergebnis, und die höhere Zahl ist nur Makulatur. Es ist eine ,,Pseudobürgerbeteiligung“, sonst nichts.
Kultur und Kunst werden bei falscher ,Gesinnung“ einfach totgeschwiegen (oder wie bei Frau Netrebko mit der falschen Herkunft wird sogar die Anstellung gekündigt, einfach nur irre.)

Die Schulbildung sollte vielleicht doch wieder so ,,simple“ Fächer wie Handarbeit, Werken, Säuglingspflege in den Bildungskatalog aufnehmen. Kerschensteiner (pädagogischer Wissenschaftler) sprach nicht umsonst von der praktischen Intelligenz (es gibt ja auch noch die soziale Intelligenz neben der des messbaren IQ). Nur digitaler Umgang lässt die praktischen Fähigkeiten verkümmern.
Wir stellten fest, dass die Bundesregierung eigentlich nur aus Dilettanten besteht und die sog. Staatssekretäre um nichts besser sind.
Mit Corona werden wir leben (und eventuell auch individuell sterben) müssen. All die sozial schädlichen Maßnahmen und die mehrfach Impfungen (gentherapeutischer Eingriff ins Immunsystem) haben nicht die erwünschte und von Politikern versprochene Befreiung von der Krankheit gebracht. Außer immensen Schäden für das gesamte gesellschaftliche, gesundheitliche und wirtschaftliche Leben. Vielleicht sollte man einfach mal dem seit Jahrhunderttausenden von Jahren von der Natur entwickelten Immunsystem die ,,Arbeit“ überlassen. Dann hätten wir jetzt, wäre das geschehen, eine perfekte ,,Herdenimmunität.“ Seit Beginn der ausgerufenen Epidemie sitzen dieselben Frauen im Supermarkt an der Kasse – und nichts ist ihnen passiert.
Das Bundesverfassungsgericht schützt nach unserer Meinung eher die Regierung als die Verfassung..
Eine große ,,Schadenfreude“ hat uns bereitet, dass Atomenergie als GRÜNE Energie eingestuft wurde. Wie sollen die Grüneninnen das ihrer Klientel erklären?? Gar nicht, sie sagen einfach, das ist jetzt halt so.
Wer Wasserstoffenergie als der Weisheit letzten Schluss propagiert, vergisst ganz, dass die Ausbeute bei nur etwa 25% liegt, also vom Wirtschaftlichen her völlig ungeeignet ist.

Wir treffen uns wieder am 31. März 2022