Pegida Chemnitz: Nein zur Ahmadiyya Moschee

Michael Stürzenberger über die Ahmadiyya Sekte und die Arbeit der Bürgerbewegung PAX Europa. Dienstag demonstrierten etwa 100 Bürger bei Pegida Chemnitz gegen den geplanten Bau der Ahmadiyya-Moschee. Als Redner kamen unter anderen Heiko Müller von Pegida Brandenburg, der „fliegende Holländer“ Ed und Michael Stürzenberger, die beide einen Tag zuvor auch bei Pegida Dresden aufgetreten waren.

So nähren Erdogans Prediger Islamismus in Deutschland

Eine Messehalle bei Karlsruhe. 14.000 Anhänger jubeln dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan zu. „Fangen wir von Deutschland aus an, die neue Türkei aufzubauen?“, fragt er. „Ja!“, ruft die Menge. Für Erdogan sind die Türken mehr als das Staatsvolk der Türkei. Auch die Türken in Deutschland und Europa gehören dazu.

Flüchtlingsströme – Rückblick und Ausblick

Wie gehen wir als Christen damit um? Ein Beitrag von Eberhard Kleina                                                           1 Rückblick Im Spätsommer 2015 erreichte der seit langem anhaltende Zustrom von Flüchtlingen nach Mitteleuropa gewaltige

Erdogan und der Sklavenhandel

von Wilfried Puhl-Schmidt: die deutsche Kaiserzeit aus dem 19. Jhdt ermöglicht es Herrn Erdogen, bei einem deutschen Gericht ein Strafverfahren wegen Majestätsbeleidigung einleiten zu lassen. Der bis heute gültige § 103 aus dem Jahr 1871 sollte jene hinter Gitter bringen, die ausländische gekrönte Häupter beleidigten.

Orlando: Marsch für verfolgte Juden und Christen

Der dritte Marsch gegen die weltweite  Verfolgung von Juden und Christen wurde in Orlando/ Florida  erfolgreich beendet. Auch Elisabeth Sabaditsch-Wolf, Mitglied im Bundesvorstand der Bürgerbewegung PAX Europa (BPE), trat als Gastrednerin auf. Ein Beitrag von  Baron Bodissey in englischer Sprache, erschienen unter: http://gatesofvienna.net/2016/04/orlando-march-for-persecuted-christians-and-jews/

Druck auf Christen in der Türkei wächst

einem Artikel  auf Domradio ist folgendes zu entnehmen: „Türkei: Christen wehren sich gegen Verstaatlichung von Kirchen – Kloster enteignet“ „Im türkischen Diyarbakir wehren sich Christen gegen eine Verstaatlichung ihrer Gotteshäuser. Vertreter der syrisch-orthodoxen sowie der evangelischen Kirche legten Widerspruch bei einem Gericht in der südostanatolischen Provinzhauptstadt ein.