Serie – Über die Glaubwürdigkeit der DITIB – Bericht 1

2007-04-03 | Pressemitteilung der DITIB Köln, den 03.04.2007 – Die Tageszeitung Express berichtet in ihrer heutigen Ausgabe über den Verkauf eines Buches durch DITIB, das die Züchtigung der Frau im Islam thematisiert. Auf dem Grundstück der DITIB sind gewerblich nutzbare Räumlichkeiten vorhanden, so dass sich u.a. eine Buchhandlung auf dem DITIB-Gelände befindet, die unabhängig von DITIB

Warum es einen liberalen Islam gar nicht geben kann

Eine Reformation des Islams nach den Wertvorstellungen der westlichen Welt würde eine radikale Umwälzung des Glaubens der Muslime erfordern. Viele Teile ihrer heiligen Texte müssten aufgehoben, ignoriert oder anders interpretiert, die Scharia wegen zahlreicher verfassungswidriger Regelungen weitgehend abgeschafft werden. Und vielleicht am wichtigsten: Eine derartige grundlegende Reform setzt eine vollständige Neubewertung der Person des Propheten Mohammeds

Unterstützung der Islamisierung durch Moscheebau in Karlsruhe

Im Original erschienen auf dem interessanten Blog von Gudrun Eussner Aus gegebenem Anlaß, Politically Incorrect berichtet über den geplanten, vom sozialdemokratischen Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe Frank Mentrup unterstützten Bau einer Großmoschee mit 17 Meter hoher Kuppel und 35 Meter hohem Minarett durch die Anstalt für Religion, der Diyanet İşleri Türk islam Birligi (DITIB), einer Institution der

Münchner Medien bauen jungen Imam für neues Islamzentrum auf

Von MICHAEL STÜRZENBERGER Nachdem es mit Imam Bajrambejamin Idriz und seinem riesigen Europäischen Islamzentrum in München nicht geklappt hat, versuchen Medien, Politiker und Kirchenfunktionäre nun einen neuen Imam aufzubauen, dem sie das vermeintliche Etikett „modern“ anheften können. So wird nun seit 2016 der 27-jährige Afghane Ahmad Schekeb Popal von der Münchner Linkspresse als „moderater“ Vorzeigeprediger

Europa: Die Islamisierung Weihnachtens

Die theologische Neuinterpretation von Weihnachten fußt auf der falschen Prämisse, dass der Jesus der Bibel der Jesus (Isa) des Koran sei. In einer westlichen Welt, die unwissend über die Bibel geworden ist, ist diese religiöse Verschmelzung, die manchmal als „Chrislam“ bezeichnet wird, auf dem Vormarsch. Eine Schule in Lüneburg hat eine Weihnachtsfeier verschoben, nachdem eine

Jerusalem – Hauptstadt Israels

Von Wilfried Puhl-Schmidt Liebe zeitkritische Geister in kritischer Zeit. In meinem letzten Newsletter hatte ich geschrieben, dass Russland bereits in diesem Jahr seine Botschaft nach Jerusalem verlegt habe. Möglicherweise entsprechen meine diesbezüglichen Informationen nicht der Wirklichkeit. Wie jedoch der in Jerusalem lebende deutsche Journalist Johannes Gerloff in „Fragen über Fragen“ schreibt, hat Russland bereits ein

Sabatina James: Europa verspielt sein christliches Erbe

Die Menschenrechtsaktivistin Sabatina James stammt aus Pakistan und wuchs in Österreich auf, wo sie sich als junge Frau vom Islam abwendete und für das Christentum entschied. Sie gründete später eine Hilfsorganisation für Frauen, die islambezogenen kulturellen Risiken ausgesetzt sind. In ihrer Dankesrede anlässlich der Verleihung des Gerhard-Löwenthal-Preises warnte sie vor einigen Tagen, dass Europa sein